EINSATZ:

Die Verglasungsklötze dienen zum Verspannen der Scheibe im Rahmen um die Last der Scheibe über den Rahmen in die Beschläge abzuleiten. Hierbei ist neben der notwendigen Stabilität bzw. Druckfestigkeit ebenfalls eine gewisse Nachgiebigkeit erforderlich um auch bei Mehrfachverglasung entsprechenden Scheibenversatz auszugleichen um Glasbruch zu vermeiden.
Die Struktur muss eine entsprechende Auflagefläche vorweisen um eine optimale Lastabtragung zu gewährleisten. Wie auch bei der Glasfalzeinlage, dient ein offenes Labyrinth-System bei Kunststoffverglasungsklötzen, sowohl zur Sicherstellung der optimalen Belüftung als auch zur Entwässerung des Fensterprofiles.

INFORMATION: WIE WERDEN DIE EINZELNEN BAUZEILE EINES KKL BENANNT

Zusammensetzung der Artikelnummer:
z. B. KKL100201
KKL
100
20
1
Länge (mm)
Breite (mm)
Stärke (mm)

KKL100

Standard

  • erfüllen die HADAMAR-Richtlinien
  • haben eine Mindestauflagefläche von 700 mm2
  • bestehen aus Polypropylen und sind dadurch mit allen gängigen Randverbundmaterialien (an der Scheibe) verträglich
  • alterungsbeständig
  • das einmalige Labyrinth-Lüftungssystem ermöglicht:
    • Längs- und Querentlüftung
    • einwandfreien Wasserablauf da die Verletzung meist im Bereich der Wasserschlitze liegt
    • optimalen Dampfausgleich bei Holzfenstern

  
1
2
3
4
5
6
7
8
KKL10020...
VE
Pal.
1.000
60.000
1.000
60.000
1.000
50.000
1.000
50.000
1.000
40.000
1.000
40.000
-
1.000
40.000
KKL10022...
VE
Pal.
1.000
60.000
1.000
60.000
1.000
50.000
1.000
50.000
1.000
40.000
1.000
40.000
-
-
KKL10024...
VE
Pal.
1.000
60.000
1.000
60.000
1.000
50.000
1.000
40.000
1.000
40.000
1.000
40.000
-
500
25.000
KKL10026...
VE
Pal.
1.000
60.000
1.000
60.000
1.000
50.000
1.000
40.000
1.000
40.000
500
25.000
-
500
25.000
KKL10028...
VE
Pal.
1.000
60.000
1.000
50.000
1.000
50.000
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
500
25.000
500
25.000
KKL10030...
VE
Pal.
1.000
60.000
1.000
50.000
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
-
-
-
KKL10032...
VE
Pal.
1.000
60.000
1.000
50.000
1.000
40.000
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
-
-
KKL10034...
VE
Pal.
1.000
60.000
1.000
50.000
1.000
40.000
500
40.000
500
25.000
500
25.000
-
-
KKL10036...
VE
Pal.
1.000
60.000
1.000
50.000
1.000
40.000
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
-
-
KKL10038...
VE
Pal.
-
1.000
50.000
500
25.000
500
25.000
500
25.000
-
-
-
KKL10040...
VE
Pal.
1.000
60.000
1.000
50.000
1.000
40.000
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
-
500
25.000
KKL10044...
VE
Pal.
-
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
500
25.000
-
-
-
KKL10046...
VE
Pal.
1.000
60.000
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
500
20.000
250
12.500
-
-
KKL10050...
VE
Pal.
1.000
50.000
500
30.000
500
25.000
500
20.000
500
20.000
500
20.000
-
-
KKL10054...
VE
Pal.
-
500
25.000
500
25.000
500
20.000
500
20.000
500
20.000
-
-
KKL10056...
VE
Pal.
-
500
25.000
500
25.000
500
20.000
500
20.000
500
20.000
-
-
KKL10060...
VE
Pal.
1.000
50.000
500
25.000
500
25.000
500
20.000
500
20.000
500
20.000
-
-

KKL-MIX

Standard

  • erfüllen die HADAMAR-Richtlinien
  • haben eine Mindestauflagefläche von 700 mm2
  • bestehen aus Polypropylen und sind dadurch mit allen gängigen Randverbundmaterialien (an der Scheibe) verträglich
  • alterungsbeständig
  • das einmalige Labyrinth-Lüftungssystem ermöglicht:
    • Längs- und Querentlüftung
    • einwandfreien Wasserablauf da die Verletzung meist im Bereich der Wasserschlitze liegt
    • optimalen Dampfausgleich bei Holzfenstern

 
Gesamt
1
2
3
4
5
6
KKL10020MIX400
400
50
75
75
75
75
50
KKL10024MIX100
100
10
20
20
20
20
10
KKL10024MIX400
400
50
75
75
75
75
50
KKL10026MIX400
400
50
75
75
75
75
50
KKL10028MIX400
400
50
75
75
75
75
50
KKL10030MIX400
400
50
75
75
75
75
50
KKL10032MIX250
250
25
50
50
50
50
25
KKL10034MIX250
250
25
50
50
50
50
25
KKL10036MIX250
250
25
50
50
50
50
25
KKL10040MIX250
250
25
50
50
50
50
25

KKLK100

Klemmbar

  • durch die Klemmfahnen ist kein Verrutschen im senkrechten Rahmenprofil mehr möglich
  • nach dem Einsetzen der Glasscheibe wie gewohnt montieren
  • schlägt mit den Klemmfahnen an der Scheibe und nicht im Glasfalz an
  • Klotzbreite muss nur unwesentlich breiter sein als die Scheibendicke

  
1
2
3
4
5
6
KKLK10024...
VE
Pal.
-
1.000
50.000
1.000
40.000
1.000
40.000
1.000
40.000
1.000
40.000
KKLK10026...
VE
Pal.
1.000
50.000
1.000
40.000
1.000
40.000
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
KKLK10028...
VE
Pal.
-
1.000
25.000
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
500
25.000
KKLK10030...
VE
Pal.
-
1.000
50.000
1.000
50.000
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
KKLK10032...
VE
Pal.
1.000
50.000
1.000
40.000
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
500
25.000
KKLK10040...
VE
Pal.
-
1.000
50.000
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
500
20.000
KKLK10044...
VE
Pal.
-
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
500
20.000
-
KKLK10046...
VE
Pal.
-
1.000
40.000
500
25.000
500
25.000
500
20.000
500
12.500

KKLK-MIX

Klemmbar

  • durch die Klemmfahnen ist kein Verrutschen im senkrechten Rahmenprofil mehr möglich
  • nach dem Einsetzen der Glasscheibe wie gewohnt montieren
  • schlägt mit den Klemmfahnen an der Scheibe und nicht im Glasfalz an
  • Klotzbreite muss nur unwesentlich breiter sein als die Scheibendicke

 
Gesamt
1
2
3
4
5
6
KKLK10020MIX400
400
50
75
75
75
75
50
KKLK10024MIX400
400
50
75
75
75
75
50
KKLK10026MIX400
400
50
75
75
75
75
50
KKLK10028MIX400
400
50
75
75
75
75
50
KKLK10030MIX400
400
50
75
75
75
75
50
KKLK10032MIX250
250
25
50
50
50
50
25
KKLK10040MIX250
250
25
50
50
50
50
25

KKK

Klotzketten

  • optimal für Reperaturverglasungen durch individuellen Zuschnitt
  • optimal auch für Schwerlastverglasung durch erhöhte Auflagefläche aus massivem Material (240 mm2 pro Steg)
  • Gewährleistung der Entwässerung und Belüftung durch offenes Stegsystem

  
2
3
4
5
6
KKKK30080...
VE
Pal.
300
15.000
200
10.000
150
7.500
120
6.000
100
5.000

KKK-MIX

Klotzketten

  • optimal für Reperaturverglasungen durch individuellen Zuschnitt
  • optimal auch für Schwerlastverglasung durch erhöhte Auflagefläche aus massivem Material (240 mm2 pro Steg)
  • Gewährleistung der Entwässerung und Belüftung durch offenes Stegsystem

 
Gesamt
2
3
4
5
6
KKK30080MIX68
68
15
15
15
15
8

TIP: WIR EMPFEHLEN ...

… im Verglasungsbereich ab einen Scheibengewicht von mehr als 150 – 160 kg 2 Verglasungsklötze hintereinander zu verwenden, um eine optimale Druckverteilung zu erreichen und somit die Gefahr des Glaskantenbruches zu minimieren (max. Gewicht für normale Drehkippbeschläge = 130 kg).

HINWEIS: ZUR HERSTELLUNG VON POLYPROPYLEN WIRD KEIN STYROL VERWENDET

Das bedeutet, die PHI Verglasungsklötze reagieren nicht negativ auf die Dichtstoffrezepturen der Isolierglashersteller (Weichmacherbeständigkeit). Polypropylen ist gegen alle gängigen Kleber und PVC-Quellschweißkleber resistent. Polypropylen hat ähnliche Eigenschaften wie Polyethylen und ist sehr Chemikalien beständig.

HINWEIS: TRAGFÄHIGKEIT VON VERGLASUNGSKLÖTZEN

Für die Tragfähigkeit der Verglasungsklötze sind nicht nur die Länge, Breite und Klotzmaterial ausschlaggebend, sonder auch die tatsächliche lastaufnehmende Fläche unter der Glasscheibe.

DOWNLOAD HINWEIS: BESCHAFFENHEIT UND DRUCKVERHALTEN VON KUNSTSTOFFVERGLASUNGSKLÖTZEN, UNTERLEGPLATTE